Unser Non-Profit Verein unterstützt die lokale Stiftung „Espiritu de Amor“, welche einen Mittagstisch im Armenviertel „La Playa“ in Barranquilla / Kolumbien unterhält. Die Zusammenarbeit entstand durch einen Besuch in Kolumbien der nicht nur finanzielle Unterstützung eines Ernährungsprogramms, sondern auch schulische Unterstützung beinhaltet.
Angefangen hat es mit der Ausgabe einer täglichen Mahlzeit für 20 Kindern, die zwischen 6 Monate und 7 Jahre alt sind.
Der Verein Espiritu de Amor Schweiz , von Manuela und Maurizio Pajer ehrenamtlich geführt , setzt sich
für die Oragnisation finanzieller Mittel für den Mittagstisch ein.

Stiftung
Die Stiftung „Espiritu de Amor“, geführt von Frau Alicia Yidi, ist eine Non-Profit Organisation, welche im Siedlungsgebiet „La Playa“ einem Stadtteil von Barranquilla/Kolumbien einen Mittagstisch betreibt. Nach einer Erhebung der Ernährungs- und Gesundheitssituation der Kinder des Quartiers wurde die Stiftung ins Leben gerufen, um Hilfe für die Abdeckung erstrangiger Bedürfnisse der dort lebenden Kinder zu bringen. Das Quartier befindet sich an der Peripherie von Barranquilla und wird von rund 21‘400 Menschen bewohnt. Die Bewohner zählen zu den ärmsten Einwohner der Stadt und haben mit schlechten Arbeitsbedingungen, mangelnder Bildung und Ernährung zu kämpfen.

Mittagstisch
Nach einer  Gesundheitsuntersuchung der Kinder im Quartier, hat ein freiwilliges Ärzteteam bestehend aus Studenten der Medizinuniversität und Fachärzte festgestellt, dass von 102 untersuchten Kindern 98 die Anzeichen der Unterernährung aufweisen. Aus diesem Grund wurde der Verein aktiv und eröffnete einen Mittagstisch für 20 Kinder. Der Betrieb des Mittagstisches funktioniert von Montag bis Samstag. Er wird von rund 5 freiwilligen Jugendlichen und der Gründerin Frau Yidi geführt. Diese Jugendliche leben selber im Viertel und widmen sich jeweils morgens oder nachmittags ihrer Ausbildung oder Schule. Viele der Jugendliche holen jedoch noch ihren Schulabschluss nach und suchen im Mittagstisch eine sinnvolle Beschäftigung. Die Küche und Reinigung übernimmt eine junge Frau mit 3 Kindern, welche in der Nähe des Mittagstisches lebt und ebenfalls für die Sicherheit des Hauses zuständig ist.

Unsere Vision
ist es, den Kindern dieses Viertel in Zukunft ,durch einen Neu-Bau des Mittagstisches, nicht nur gesunde Ernährung zu ermöglichen, sondern sie auch in ihrer Identitätsbildung zu begleiten. Aber auch im Bereich Bildung, die Frühförderung ermöglichen und Schülern den Stützunterricht und die Nachhilfekurse offerieren. Diese Unterstützung soll auch im Hinblick auf eine Gewaltprävention im Viertel, da sich zurzeit die Gewalt stark durch Bandenkonflikte zeigt und Kinder im Alter von 13 Jahren schon als Nachzügler von Bandenmitgliedern miteinbezogen werden.

Ziele
Mit lediglich CHF 15.- pro Monat wird einem Kind 6 x die Woche täglich eine vollwertige Mahlzeit, ein Frühstück und eine Zwischenverpflegung ermöglicht. Mit dem gleichen Betrag können Sie auch Pate eines Kindes werden.

In der Schweiz organisieren wir verschiedene Anlässe um zusätzliche Spenden für unseren Mittagstisch zu generieren. Wir können jedoch erst einem kleinen Teil aller Kinder ein Essen ermöglichen, da wir von der Nachfrage an Mittagstischplätzen überrollt wurden. Die restlichen Kostenbeiträge werden durch die Vereinsmitglieder in der Schweiz ergänzt.
Die Stiftung „Espiritu de Amor“ kann ihren Essenseinkauf 1x pro Woche bei einer Lebensmittelbank ergänzen. Diese Nahrungsmittel werden von Grosshändlern zur Verfügung gestellt und günstig an gemeinnützige Organisationen verkauft. Dies ermöglicht zudem, dass es mit dem budgetierten Geld je nach Preis- und Angebotssituation auch für mehr Mahlzeiten reicht.

daher wollen wir
– Die Anzahl unterernährter Kinder im Viertel „La Playa“ senken.
– So viele Kinder wie möglich täglich mit gesunder Nahrung verpflegen.
– Alle 3 Monate eine medizinisch notwendige Kontrollversorgung durch Gesundheitskampagnen gewährleisten.
– Jugendliche aus dem Viertel für die Freiwilligenarbeit motivieren.
– Die Kinder von der Strasse in den Mittagstisch holen und sie für sinnvolle Beschäftigungen begeistern.

Ich danke allen die mich in diesem Projekt unterstützen.

Alle 6 Monate verteilen wir gratis jeder Familie der Kinder vom Mittagstisch eine Tasche  mit Lebensmitteln

Starke Regenfälle erschweren den Zugang zum Mittagstisch

 

Besuch beim COLEGIO K. PARRISH , Barranquilla
Informationtag in einer der Privatschulen in Barranquilla
Die Kinder konnten einen Einblick eines Alltages in diesem Gymnasium nehmen Mittagessen und Geschenke empfangen

www.kcparrish.co

Alle  Kinder werden von einer Aerztgruppe auf ihren Gesundheitszustand untersucht.
Glücklicherweise fanden wir nur wenige Kinder mit schwerwiegenden Problemen.Wir danken allen Arzten und Helfern die dies Möglich gemacht haben.

Ein Dankeschön an die Spender für die Medikamente

 

Benefiz Grillabend

Einen Dank  an die Helfer ,Sponsoren und Gäste  ,die diesen Abend ermöglicht haben

Der Erlös geht zu 100% an die Stiftung

Herr Sven Blum CEO Firma Rukka schenkt den schulpflichtigen Kindern eine Gym Bag für die Schule

Die Damen vom Rotary Club Barranquilla offerieren den Kindern Geschenke und einen Pizza Mittag

 

Weihnachtsfest für alle Kinder der Fundacion , Privatpersonen aus Kolumbien organisieren eine Fest mit Clown,Essen und Trinken

 

Vielen Dank an meine Frau Manuela und unseren Freunden Natalia und Frank Ess die mich letztes Jahr Vorort unterstützt haben

Spenden / Patenschaft
Mit CHF 15.- pro Monat können wir einem Kind einen ganzen Monat dreimal täglich (Mo-Sa) vollwertige Mahlzeiten und medizinische Versorgung ermöglichen. Mit dem gleichen Betrag können Sie auch Pate eines Kindes werden. Haben Sie Verständnis, wenn Sie kein Kind “aussuchen” können. Da noch nicht alle Kinder durch eine Patenschaft unterstützt werden, könnte dies zu “Eifersüchteleien” führen. Sie können eine Patenschaft jederzeit ohne Kündigungsfrist auflösen (mit dem Einstellen der Zahlung – was wir natürlich nicht hoffen).

Espiritu de Amor
Widenstrasse 2
CH-9400 Rorschach
+41 79 430 92 22
mauriziopajer@rukka.ch

Bankinformation
St.Galler Kantonalbank 90-219-8
IBAN: CH26 0078 1621 5756 4200 0

  • sämtliche einbezahlten Beträge kommen zu 100% in Kolumbien an
  • Unser Verein zweigt KEINE administrativen Kosten ab (ehrenamtliche Arbeit)
  • alle Kosten des Vereins (von Reisen bis zu dieser Website) werden privat finanziert oder sind von Partnern kostenlos erstellt worden
  • Sie lösen kein Abo, daher gibt es auch keine Kündigungsfristen